vor-ort- beratung

Im ersten Schritt erhebe ich den energetischen Ist-Zustand Ihrer Immobilie. Neben Wandflächen, Dach, den Fenstern und Türen wird auch die vorhandene Heizungsanlage beurteilt.
Auf Basis dieser Bestandsaufnahme lernen Sie den Ist-Zustand Ihres Gebäudes kennen. Nun kann ich Ihnen Vorschläge unterbreiten, wie Sie die identifizierten Schwachstellen beseitigen können und welche Kosten damit verbunden sind.
Nicht nur Wirtschaftlichkeit und mögliche Zuschüsse sind jetzt zu berücksichtigen, sondern auch die Lebensqualität in der Gesamtsituation der Immobilie.
Bereits diese Vor-Ort-Beratung wird von der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) unterstützt durch

Zuschuss in Höhe von 60 Prozent der förderfähigen Beratungskosten; maximal 800 Euro bei Ein- und Zweifamilienhäusern und maximal 1.100 Euro bei Wohnhäusern mit mindestens drei Wohneinheiten.
Zuschuss in Höhe von 100 Prozent der förderfähigen Beratungskosten für zusätzliche Erläuterung des Energieberatungsberichts in Wohnungseigentümerversammlung oder Beiratssitzung; maximal 500 Euro.