xella berlin

Hochhaus

Das hochhaus hat die äussere erscheinung eines in sich verdrehten und gebogenen körpers. Dabei ist die der strassenkreuzung zugewandte obere kante erhöht, so dass das gebäude in diese richtung wie ein schiffsbug gen himmel strebt. Dadurch entsteht ein markantes errscheinungsbild was die funktion des turmes innerhalb der stadt als warzeichen und orientierungspunkt noch unterstützt. Im innenraum wird durch mehrgeschossige lufträume eine natürliche belichtung bis zum gebäudekern erreicht welche eine einsparung von energiekosten wärend des betriebes ermöglicht. Zudem wird durch diese begrünbaren räume das raumklima innerhalb des gebäudes verbessert da der luftaustausch über eine viel grössere fläche geschieht. Für den sonnenschutz sind innenliegende vorkehrungen wie spezielle, lichtableitende jalousien und wärmeabsorbierende wände und decken vorgesehen um das äussere glatte erscheinungsbild der fassade nicht zu beeinträchtigen. Konstruktiv besteht das hochhaus aus einem stahlskelettragwerk welches an den, sich nicht drehenden, stahlbetonkern anschliesst um das skelett gegen eine torsion auszusteifen. Die decken werden durch den kern und die selbsttragende aussenfassade gehalten. Hierbei ist anzuführen, dass die fassade mit ihrem rautenmuster nicht nur eine ästhetische aussenwirkung hat, sonder durch die verdrehung des grundrisses auch noch eine aussteifende wirkung erzielt.
BGF 37400 qm
HNF WOHNEN 1950 qm
HNF RESTAURANT 1950 qm
HHF FITNESS WELLNESS 1300 qm
HNF BÜRO 12315 qm
HNF SHOPPING 5200 qm
HNF ZUSAMEN 22715 qm
NNF 450 qm
HNF 650 qm
GFZ 18,7